follow us

Sehen Sie Curacao durch unsere Augen

Caracasbaai – bereisen Sie die Strände und sehen und füttern Sie Fische

Art der Erfahrung: Schnorcheln, Wandern, Strände und Essen
Schwierigkeitsgrad: mittel
benötigte Kleidung: Schwimmsachen, Schnorchel, Wanderschuhe und Flip-Flops
Auto benötigt: ja
Weiteres zu beachten: Bringen Sie sich Trinkwasser mit (und falls Sie probleme nach dem Baden im Salzwasser haben, eventuell auch etwas Wasser zum abspülen). Vergessen Sie nicht die Sonnencreme und lassen Sie nichts im Auto. Sie werden ein paar öffentliche Strände in der Nähe von Caracasbaai besuchen. Caracasbaai ist ca. 15-minuten Fahrtweg von den Curacao Luxury Holiday Rentals Apartments entfernt. Die beste Tageszeit für diesen Ausflug ist morgens.
Denken Sie daran, dass Sie am Luna Park Market entlang des Caracasbaaiweg einen Stop einlegen und eine Packung gefrorene gelbe Arepas – Maisfladen/ Maisbrötchen (im Gefrierschrank ganz rechts hinten im Laden) und ein paar Früchte zum Naschen kaufen. Dann fahren Sie weiter bis Sie das Caracasbaai-Gebiet erreichen.
Bitte, verfüttern Sie niemals Brot oder andere Hefehaltige Produkte an Fische. Die Hefe dehnt sich aus und kann bei den meisten Fischen Verstopfung verursachen und sie töten!

Erster Halt:

Fort Beekenburg

Fort Beekenburg wurde 1703 auf Curacao am Caracasbaai zur Verteidigung des spanischen Wassergebietes erbaut.
Die Festung hat einen runden Turm in Form einer Schachfigur.
Wenn Sie die Festung erreichen, können Sie das Auto am Straßenrand parken.
Von der öffentlichen Straße aus führt eine Steintreppe hinauf zum Turm, und Besucher können den Turm ganz hoch klettern. Von der Spitze genießen Sie einen herrlichen Blick über die Caracas Bay (Bucht von Caracas). Wegen der Pflanzen mit Dornen, die entlang der Wege wachsen, ist es ratsam Schuhe zu tragen.
Während wir unsere Erkundungstour fortsetzen, fahren wir am Baya Beach, einem alten Herrenhaus, das im Laufe der Jahre als Strandbar, Veranstaltungszentrum und kürzlich als Kirche genutzt wurde, vorbei.
Der Strand vor dem Haus ist gut zum ausruhen und ein kurzes Abkühlen nach dem Aufstieg zum Turm geeignet, aber die Zeit zum Verweilen ist kurz.

Nächster Halt

Quarantänegebäude

Das Quarantänegebäude wurde 1883 gebaut und von dem ersten bekannten Architekten Curacaos, Antoine Martis, entworfen, der zu dieser Zeit im Gebäude der kolonialen Baubehörde arbeitete.
Das Quarantänegebäude diente der Unterbringung der Besatzung und aller Passagiere von Schiffen, auf denen sich eine Krankheit ausgebreitet hatte. Die Kranken wurden im Kastell in ein Krankenhaus gebracht.
Leider ist das Gebäude in einem ziemlich schlechten Zustand, dennoch bleibt es ein sehenswerter Ort und ein tolles Fotomotiv.
In der Bucht auf der rechten Seite des Quarantänegebäudes befindet sich der bekannte Tauchplatz Tug Boat. Es ist ein kleines Schiffswrack in 6 Meter Tiefe, das mit Tauchausrüstung leicht zu erreichen ist. Es ist möglich, das Auto neben der Tauchschule zu parken und mit dem Schnorchel zum Tug Boat zu schwimmen, aber wir werden das diesmal auslassen, da wir noch eine Verabredung mit den Fischen an einer anderen, weniger tiefen Stelle haben.

weiter geht´s mit…

Directors Bay (Bucht der Direktoren)

Dieser hübsche Strand ist ein toller Ort zum Entspannen, nicht zu viele Touristen und schönes blaues Wasser.
Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen, genießen Sie die Atmosphäre und die Sonne und essen Sie etwas.
Nachdem Sie neue Kraft getankt haben, ist es Zeit im Auto weiter zu fahren, zum nächsten Abenteuer, der eigentlichen Hauptattraktion, dieser Tour.
Halten Sie Ihre Arepas bereit, denn wir werden die Fische füttern!
Endlich Schnorcheln und Fische füttern.

Schlussendlich

Schnorcheln und Fische füttern

Wir fahren zurück zum Caracasbaai Beach und parken das Auto vor dem Golden Seahorse – Imbiss. Wenn Sie ein Paar sind und Sie beide gemeinsam schnorcheln oder schwimmen gehen möchten, ist der beste Tipp, den wir Ihnen geben können, andere Leute, die gerade den Strand genießen, zu fragen, ob sie Ihre Sachen im Auge behalten können.
Nun können Sie Ihren Schnorchel und Ihre Arepas nehmen und ins Wasser gehen. Schwimmer sind durch ein Seil mit Bojen gesichert. Der beste Schnorchel- und Fischfütterungsort liegt direkt vor dem Golden Seahorse – Imbiss, bis fast zu den Bojen. Dort finden Sie außerdem die Reste von Ankerpfählen, die sich in „Fischhotels“ mit wunderschönen Korallenverzierungen verwandelt haben.
Sobald Sie an den Pfosten angekommen sind und einige Ihrer Arepas herausnehmen, erscheinen viele Fische, die sich auf einen Snack freuen. Die kleinen versuchen sogar, Essen aus Ihrer Hand zu stibitzen. Viele verschiedene bunte Fischarten können beobachtet werden, und wenn Sie Glück haben, können Sie sogar einen Tintenfisch oder eine Muräne entdecken.
Nach dieser schönen Erfahrung ist es Zeit, etwas von der echten Curacao-Küche zu genießen und der beste Ort zum Essen ist zufällig direkt am Strand von Caracasbaai, genannt Pop’s Place. Unter der Leitung von Frau Poppy finden Sie traditionelle Gerichte, wie gebratene Red Snapper (roter Schnappfisch) und Stoba, dazu typische Beilagen wie Funchi und gebratene Kochbananen, sowie die hausgemachte Zitronenlimonade zur Erfrischung, alles zu sehr günstigen Preisen.

Möchten Sie diese Reise ausprobieren?

Fragen Sie einfach unsere Gästebetreuung nach weiteren Informationen. Wir haben auch einige Schnorchel, die Sie ausleihen können!

+599 9 5227281 / +599 9 5605504